rheinreisefuehrer



Icon Bettnboerse

Icon Nachricht

Icon Facebook

Icon Impressum

bettenboerse button

 

 

Poppelsdorfer Schloss

 

PoppelsdSchlossd

 

Im Bonner Stadtteil Poppelsdorf liegt das leichtere, verspieltere, italienisch inspirierte Poppelsdorfer Schloss, Schloss Clemensruhe. Baubeginn war 1715, vollendet wurde es aber erst 1756 durch Balthasar Neumann. Auch dieses Schloss wird seit 1818 von der Universität genutzt, der umliegende Park ist heute Botanischer Garten. Die Seitenstraßen der Poppelsdorfer Allee enthalten sehenswerte Gebäudeensembles des Historismus und Jugendstil in allen Variationen. Achtung: nutzen Sie die guten Verbindungen des öffentlichen Nahverkehrs oder Ihre Wanderlust, hier gibt es weit und breit keine Parkplätze. Oberhalb, auf dem Kreuzberg, steht ein wunderschönes, barockes Kleinod.

Heute sind im Schloss das Mineralogische Museum der Universität Bonn und verschiedene naturwissenschaftliche Einrichtungen wie Teile des Steinmann-Instituts für Geologie, Mineralogie und Paläontologie, das Institut für Zoologie und das Institut für Molekulare Physiologie und Entwicklungsbiologie untergebracht.

Der Schlossgarten ist ein »Botanischer Garten« und ist einer der ältesten und artenreichsten Gärten der Welt.

Die Allee zum Schloss ist bei Radfahrern sehr beliebt.

 

Poppelsdorfer Schloss
Meckenheimer Allee 171
53115 Bonn

www.bonn-region.de

 

Poppelsdorfer Schloss bei google maps