rheinreisefuehrer



Icon Bettnboerse

Icon Nachricht

Icon Facebook

Icon Impressum

bettenboerse button

 

 

Römerkastell Boppard

 

 

RoemerkastellBoppard HolgerWeinandt

Foto: Holger Weinandt/Wikipedia.de

 

Das Römerkastell in Boppard aus dem 4. Jh. ist ein spätrömisches Militärlager an der Rheintalstraße. Seine Besatzung war für die Sicherung und Bewachung des Rheins verantwortlich.

Für die Forschung sind die Überreste der Anlage von besonderem Interesse, da diese so gut erhalten sind, dass von der »besterhaltensten Festungsnalage der Spätantike nördlich der Alpen« die Rede ist.

Der Archäologische Park zeigt heute noch 55 m römische Mauern und originale Türme. Es bildet ein Rechteck von ca. 4,6 ha. In der Rasenfläche wurden mehr als 30 frühchristliche Gräber freigelegt.

 

Die Mauern des Kastells sind heute noch über 8 m hoch und der Zustand und die Bauweise bezeugt, dass die damaligen Baumeister ein sehr hohes handwerkliches Können hatten.

 

Die Kastellmauer diente dabei als Abschlusswand des Hallenbaus, dessen spitzbogiges Tor noch erhalten ist.

 

 

Das Römerkastell bei google maps