rheinreisefuehrer



Icon Bettnboerse

Icon Nachricht

Icon Facebook

Icon Impressum

bettenboerse button

 

 

Kloster Eberbach

 

KlosterEbernach

 

Kloster Eberbach in Eltville wurde 1116 gegründet, seit 1135 wurde es (Himmerod vergleichbar) als Tochterkloster von Clairvaux von Zisterziensern bewohnt. Weinbau und Weinhandel florierten danach, was immer wieder zu Plünderungen führte. Besonders im Dreißigjährigen Krieg wurde viel vernichtet, die Bibliothek verstreut, die Mönche vertrieben. Aber sie kehrten zurück, bis die Säkularisation abermals schwere Lücken schlug. Dennoch, das Ensemble beeindruckt bis heute. Besonders die Kirche, 1145 bis 1186 erbaut, wirkt gerade durch das Fehlen allen Schmuckes. Die sprichwörtliche zisterziensische Strenge tritt so ungeschmälert hervor und schafft einen überwältigenden, spirituellen Raum. Erhalten haben sich zahlreiche interessante Grabplatten aus fünf Jahrhunderten, auch von der Grablege der Grafen von Katzenelnbogen. Die gotischen Seitenkapellen, der nur in Teilen erhaltene Kreuzgang, die Wohnräume der Mönche, das Hospital aus dem frühen 13. Jahrhundert und der Bibliotheksbau von 1500 mit den diversen An- und Umbauten – dem Eindruck dieses Ortes kann man sich nicht entziehen. Regelmäßig stattfindende Konzerte sind ein weiteres Glanzlicht.

 

 

65346 Eltville am Rhein

Telefon: +49 (0) 6723 9178-0

kloster-eberbach.de

 

Kolster Eberbach bei google maps